loading
  • Moderne Produktion trifft traditionelle Handarbeit

    Unter dem Namen Aggregat werden in Bremen seit 2016 Möbel aus nachhaltigem Holz und Stahlrohrrahmen gefertigt. Wir verbinden dabei stets die Vorteile von modernen Produktionsmethoden und traditionellem Handwerk, um Ihrem Wunschmöbelstück die Seele zu geben, die in Großserienproduktionen oft fehlt.

    Jedes Möbelstück wird individuell für Sie gefertigt und wird so zu Ihrem ganz persönlichen Lieblingsstück, über das Sie sich jeden Tag erneut freuen werden. Versprochen!

  • Ein wenig Philosophie

    Es gibt Bäume, die Jahrhunderte brauchen, um eine zu verarbeitende Größe zu erreichen. Es gibt Designer, die Monate daran arbeiten, um eine perfekte Symbiose aus Form und Funktion zu erschaffen. Es gibt hart arbeitende Handwerker, die Tage damit zubringen, Materialien so zu bearbeiten, bis am Ende ein perfektes Möbelstück entsteht. Der große Aufwand, bis ein Design harmonisch wirkt und perfekt verarbeitet bei Ihnen eintrifft, gehört deshalb genauso zu unseren Grundsätzen, wie der gewissenhafte Umgang mit wertvollen Materialien.

    Aggregat knüpft an dem Punkt an, an dem die Industrialisierung das klassische Handwerk verdrängt hat. Die Massenherstellung am Fließband hat fast alle Güter erschwinglich gemacht, die Freude an hochwertigen Materialien und sorgfältiger Handarbeit jedoch weit zurückgedrängt. Unsere Firmenstruktur ist die Verbindung aus traditionellem Handwerk und ökonomischer Serienherstellung. Hinter jedem Design steckt großer Ehrgeiz, um es für Sie bezahlbar anbieten zu können und trotzdem zu einem Unikat zu machen.

    Bei uns wird noch von Hand gesägt, geschweißt, geschliffen, lackiert, geölt und montiert, um jedem „Aggregat“ ein Stück unserer eigenen Philosophie einzuhauchen.

  • Der Weg Ihres „Aggregat“

    Jedes einzelne Möbelstück durchläuft bei uns feste Entwicklungsstadien, bis es sicher verpackt in einen LKW geladen wird, um sich auf den Weg zu Ihnen zu machen.

    Alles beginnt mit einer kleinen Idee. Oft sind es nur optische Details, manchmal schon konkrete Formen, welche dann den Weg auf den Skizzenblock finden. Wenn der fertige Entwurf steht, kann es in die Konstruktionsphase weitergehen. Diese übersteht nicht jede Idee. Wir stellen uns vor wichtige Fragen, wie Einzigartigkeit, Nutzen, Herstellbarkeit und die Wahl der passenden Materialien.

    Wenn das „Aggregat“ diese Stufe überstanden hat, machen wir uns daran, eine Reihe von Prototypen zu bauen, um letzte Konstruktionsfehler beseitigen zu können und die optische Wirkung des Möbelstücks zu testen. Wenn alles stimmt, werden sich bei uns zehn wichtige Minuten genommen, um einen Kaffee zu kochen und das fertige Produkt von allen Seiten zu begutachten.

    Nach diesen festen Ritualen liegt es an Ihnen, aus unseren verschiedenen Designs, Größen, Oberflächen und Hölzern zu wählen und Ihr eigenes „Aggregat“ bauen zu lassen. Für uns ist spätestens der Augenblick, in welchem wir das Emblem einsetzen und uns ein letztes Mal von der Qualität überzeugen, ein ganz besonderer.

bg